#essay

Zac Ong | Unsplash

Essay, 7. August 2019

Personen-Scoring in der EU: vorerst kein Black-Mirror-Szenario – zumindest nicht für alle

Ein zentralisiertes, dauerhaftes und öffentliches Personen-Scoring ist in den EU-Ländern sehr unwahrscheinlich. Aber für einen großen Teil der europäischen Bürgerinnen und Bürger heißt das noch lange nicht, dass sie heute oder in Zukunft vor invasivem Scoring sicher wären.

Weiterlesen
Jon Moore | Unsplash

Blog, 5. August 2019

Community Standards + KI + Beirat = Informationsfreiheit weltweit?

Das deutsche Netzwerkdurchsetzungsgesetz hat weltweit Aufsehen erregt. Obwohl in Deutschland nahezu einhellig und zum Teil sehr scharf kritisiert, weckt es in anderen Ländern die Hoffnung, man könne große Informationsintermediäre wie Facebook, Google/Youtube und Twitter mithilfe strengerer Gesetze endlich „in die Schranken weisen“. Das ist durchaus verständlich in Ländern, die mit wesentlich schlimmeren Auswirkungen koordinierter Desinformationskampagnen zu kämpfen haben als Deutschland. Andererseits ist es wenig aussichtsreich und offenbart ein Dilemma, das nahezu ausweglos erscheint: auf grenzübergreifenden Plattformen landesspezifische Kulturen der Informationsfreiheit durchzusetzen, ohne zugleich die Informationsfreiheit weltweit einzuschränken.

Weiterlesen

Essay, 6. August 2018

Selbstbestimmung in der Netzwerkgesellschaft

AlgorithmWatch-Mitgründerin Lorena Jaume-Palasí nahm am 14. Mai an dem Digital Future Science Match 2018 teil und hielt einen Vortrag über Selbstbestimmung im digitalen Zeitalter. Dies ist eine editierte Version ihrer Rede.

Weiterlesen

Blog, 27. April 2018

Warum Sie keine Angst vor Künstlicher Intelligenz haben sollten

Neue Technologien erfordern neue Regeln. Wie gehen wir mit Robotern um?

Weiterlesen

Blog, 2. März 2017

Lieber Rechte als Verbote. Eine Antwort auf Steven Hill

In der ZEIT vom 2. März ist unsere Antwort auf Steven Hill erschienen, der den Verzicht auf Automatisierung und andere digitale Technologien gefordert hat (“You’re fired!” Es gibt digitale Technologien, die man einfach verbieten muss.). Wir dokumentieren den […]

Weiterlesen

Blog, 2. Dezember 2016

Es gibt keine digitalen Grundrechte

Der Vorschlag für eine EU-Charta digitaler Grundrechte hat eine intensive Debatte entfacht. Neben positiven Kommentaren, vor allem durch die Initiatoren und Unterzeichner selbst, gibt es Kritik, vor allem am Zustandekommen der Charta und der Art, […]

Weiterlesen

Blog, 15. November 2016

Algorithmentransparenz

Dieser Beitrag von Peter Schaar stammt aus dem Jahrbuch 2015 Informationsfreiheit und Informationsrecht. Er wurde uns freundlicherweise vom Autor und dem Verlag des Jahrbuches, lexxikon, zur Verfügung gestellt. Peter Schaar ist Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und […]

Weiterlesen

Blog, 9. Mai 2016

Warum die Google-Suchergebnisse in den USA die Demokraten bevorteilen

Warum die Google-Suchergebnisse in den USA die Demokraten bevorteilen. Nicht weil Google politisch voreingenommen wäre – es steckt mehr dahinter. von Daniel Trielli, Sean Mussenden und Nicholas Diakopoulos Dieser Artikel gehört zu Future Tense, einem […]

Weiterlesen