#work (19 results)

Seite 2 von 2

Gutachten, 28. Februar 2020

People Analytics muss den Menschen zugutekommen

In seinem Gutachten entwickelt Michele Loi vom Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte der Universität Zürich Empfehlungen dafür, wie Systeme zum automatisierten Personalmanagement ethisch angemessen eingesetzt werden können.

Weiterlesen

Positionspapier, 27. Februar 2020

Rechte und Autonomie von Beschäftigten stärken

Unternehmen, die im Personalmanagement Systeme mit so genannter Künstlicher Intelligenz verwenden, handeln möglicherweise rechtswidrig – oft, ohne sich darüber im Klaren zu sein. Denn „People Analytics“-Verfahren dürfen nicht eingesetzt werden, ohne dass Beschäftigte individuell eingewilligt haben oder eine Betriebsvereinbarung vorliegt. Das wird in der Praxis oft nicht der Fall sein.

Weiterlesen

Publikation, 7. Februar 2020

Webdossier: Automatisiertes Personalmanagement und Mitbestimmung

Immer mehr Unternehmen setzen KI-basierte Systeme für das Personalmanagement ein, um Beschäftigte zu überwachen und zu bewerten. Mithilfe dieser sogenannten „People Analytics“-Verfahren werden mitunter Entscheidungen darüber getroffen, Mitarbeiter·innen zu fördern und sogar zu entlassen. Daher braucht es klare Regeln – aber Beschäftigte müssen auch selbst dafür sorgen, die Funktionsweise hinter den Systemen besser verstehen und beurteilen zu können.

Weiterlesen

Gutachten, 1. November 2019

Bestehende und künftige Regelungen des Einsatzes von Algorithmen im HR-Bereich

Der Einsatz neuer Technologien verändert das rechtliche Gefüge, in dem Unternehmen, Arbeitnehmern und deren Vertreter agieren und erfordert stellenweise, dass der Gesetzgeber tätig wird. Kai v. Lewinski, Raphael de Barros Fritz und Katrin Biermeier beleuchten in einem ihrem Gutachten die geltenden Regelungen für den Einsatz von Algorithmen in der Arbeitswelt und mögliche künftige Normierungsstrategien aus einer juristischen Perspektive.

Weiterlesen
Linh Do| flickr (bearbeitet)

Story, 16. Oktober 2019

UN-Sonderberichterstatter prangert “menschenrechtsfreie Zonen” an

Der von den Vereinten Nationen ernannte Sonderberichterstatter für extreme Armut und Menschenrechte hat einen Bericht veröffentlicht, der auf das Schärfste verurteilt, wie Regierungen die Sozialsysteme privatisieren und automatisieren.

Weiterlesen
Jonathan Borba| Unsplash

Story, 4. Oktober 2019

Ethische Richtlinien des größten technischen Berufsverbands der Welt zeigen kaum Wirkung

Der weltweit größte Berufsverband von Ingenieuren hat im März dieses Jahres seine Ethikrichtlinien für automatisierte Systeme veröffentlicht. Eine Auswertung von AlgorithmWatch zeigt, dass Facebook und Google diese noch nicht anerkannt haben.

Weiterlesen

Story, 23. September 2019

Sprachanalyse: Wunschdenken oder Wissenschaft?

Die algorithmische Analyse menschlicher Persönlichkeitsmerkmale, wird als wichtige neue Entwicklung im HR-Bereich angepriesen. Doch die Methoden sind zweifelhaft und bergen ein hohes Diskriminierungsrisiko.

Weiterlesen
Suganth | Unsplash

Story, 22. Juli 2019

Wenn Algorithmen über den Job entscheiden

Welche Gruppen von Arbeitslosen sollen gefördert werden, welche nicht? In welchen Familien sind Kinder in Gefahr, vernachlässigt zu werden? Fragen dieser Art versucht man immer öfter über automatisierte Systeme zu klären. Auch in Österreich.

Weiterlesen

Publikation, 11. April 2019

Atlas der Automatisierung

Weiterlesen
Seite 2 von 2
Wenn Sie mehr zu unserer Policy & Advocacy Arbeit zu ADM am Arbeitsplatz erfahren möchten, wenden Sie sich an:
Anne Mollen
Senior Policy & Advocacy Managerin