Jetzt bewerben: AlgorithmWatch sucht eine·n erfahrene·n Redakteur·in

Schreiben ist Ihre Leidenschaft? Sie haben Lust, in einer jungen und einflussreichen NGO zu arbeiten? Und Sie wollen Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen für eines der wichtigsten und spannendsten gesellschaftlichen Themen unserer Zeit einbringen? Unser Team in Berlin freut sich auf Ihre Bewerbung!

Blog

12. Oktober 2021

Read in English

#jobs #team

  • 30–40 Stunden/Woche
  • Jahresgehalt: zwischen 42.000 und 45.000 Euro brutto (bei 100%), je nach Erfahrung
  • Gewünschter Start: 1. Januar 2022

AlgorithmWatch ist eine gemeinnützige Forschungs- und Advocacy-Organisation, die sich mit automatisierten Entscheidungen und ihrer gesellschaftlichen Relevanz befasst.

Ihre Aufgaben

Sie schreiben und redigieren Beiträge für unsere Websites, unseren Newsletter und Social Media, verfassen knackige Kampagnen-Texte und bringen Studien so auf den Punkt, dass auch interessierte Laien verstehen, warum sie wichtig sind. So tragen Sie dazu bei, dass unsere Ziele und Forderungen die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen. Dafür arbeiten sie eng mit dem PR-Team, dem Policy-Team, den AlgorithmWatch-Reporter·innen und den Kampagnen- und Projektverantwortlichen zusammen.

  • Sie verfassen ansprechende und verständliche Beiträge für Laien, Fachleute, Pressevertreter·innen und Entscheidungsträger·innen aus der Politik, darunter:
    • Beiträge für unsere Websites
    • Zusammenfassungen für unseren zweiwöchentlich erscheinenden Newsletter
    • Texte für Kampagnen, wie Aufrufe und Mailings
    • Beiträge für unsere Social-Media-Kanäle
    • Artikel, Veröffentlichungen und interne Berichte im Rahmen unserer Projekte.
  • Sie übersetzen englische Texte ins Deutsche (journalistische Artikel, Newsletter, Projekt- und Policy-Publikationen) und schreiben deutsche Zusammenfassungen von englischen Publikationen.
  • Sie korrigieren und redigieren Beiträge, die aus den Policy- und den Projektteams kommen, wie journalistische Artikel, Fachberichte und Policy-Texte (Positionspapiere, Stellungnahmen etc.).
  • Sie arbeiten mit an der Weiterentwicklung unseres Styleguides und pflegen unseren Glossar für Fachbegriffe für Übersetzungen (Englisch < > Deutsch).
  • Sie entwickeln wirkungsvolle Texte für Kampagnen.

Das bringen Sie mit

  • Sie haben mindestens zwei Jahre Berufserfahrung als Redakteur·in, Journalist·in oder PR-Referent·in.
  • Sie schreiben prägnant, stilsicher und motivierend, mit einem Auge fürs Detail.
  • Sie haben die ausgeprägte Fähigkeit, komplexe Themen verständlich und für unterschiedliche Medien, Kanäle und Zielgruppen aufzubereiten.
  • Sie sind flexibel, haben Freude an Teamarbeit und behalten stets den Überblick, auch wenn es mal stressig wird.
  • Sie schreiben sehr gut in englischer Sprache und können stilistische Feinheiten und Nuancen in die jeweils andere Sprache übertragen.

Wünschenswert

  • Sie sind vertraut mit der Arbeit von Non-Profit- oder Kampagnenorganisationen.
  • Sie sind vertraut mit den Themenfeldern automatisierte Entscheidungssysteme, Digitalisierung und Digitalpolitik.
  • Sie sind erfahren im Schreiben für Social Media.

Was wir bieten

  • Die Chance, eines der gesellschaftlich relevantesten Themenfelder an der Schnittstelle von Menschenrechten, sozialer Gerechtigkeit, Technologie- und Digitalpolitik mitzugestalten
  • Die Arbeit in einer NGO mit einem Netzwerk führender Organisationen der Zivilgesellschaft, Wissenschaftler·innen und politischer Entscheidungsträger·innen
  • Anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum
  • Vertrag zunächst für 2 Jahre (Verlängerung vorgesehen) mit möglichen 30–40 Stunden/Woche
  • Ein Bruttojahresgehalt zwischen 42.000 und 45.000 Euro (Vollzeitäquivalent), je nach Erfahrung
  • 28 Tage Urlaub und flexible, familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Büroräume im Herzen Berlins und die Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice
  • Weiterbildungsmöglichkeiten

Bewerbung

AlgorithmWatch verpflichtet sich zur Gleichbehandlung und Chancengleichheit in jedem Aspekt unseres Einstellungsverfahrens. Wir sind der Meinung, dass die Aufgabe, algorithmische Systeme angemessen zu erforschen und zu kontrollieren, von einer Vielfalt von Perspektiven profitiert. Wir freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Angehörigen von Minderheiten.


Bitte senden Sie uns

  • ein kurzes Anschreiben und Ihren Lebenslauf (Deutsch oder Englisch, KEIN FOTO)
  • mindestens drei aussagekräftige Arbeitsproben
    • darunter mindestens einen deutschen Text, den Sie verfasst haben, und der Ihrer Ansicht nach sehr gelungen ist und/oder sehr öffentlichkeitswirksam publiziert wurde (Print- oder Online-Artikel, Website-Posts, CTA/Kampagnenaufruf oder -Mailing)
    • sowie zwei Beispiele für verschiedene Stile und/oder Zielgruppenansprachen
  • die Kontaktdaten von zwei Referenzpersonen

Bewerbungsschluss: offen, wir laden fortlaufend zu Gesprächen ein (November & Dezember 2021)

Für Fragen steht Ihnen Kristina Penner (jobs@algorithmwatch.org) gern zur Verfügung. Bewerbungsgespräche finden in persona/per Videokonferenz statt, je nach Sicherheitsbestimmungen und Wohnort.

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutzhinweisen für Bewerbungen zu.