JobAlert: Wir suchen ein*e Senior Campaign Manager*in

Voll- oder Teilzeit mit 30-40 Wochenstunden
Foto von Clem Onojeghuo auf Unsplash

AlgorithmWatch sucht für den Berliner Standort eine*n Senior Campaign Manager*in!

  • Teil- oder Vollzeit mit 30-40 Wochenstunden
  • Gewünschtes Startdatum: zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Bewerbungsfrist: 7. Februar 2024 (wir laden fortlaufend zu Interviews ein)

AlgorithmWatch ist eine Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Berlin und Zürich, die sich mit den gesellschaftlichen Auswirkungen von algorithmischen Entscheidungssystemen (ADM) und Künstlicher Intelligenz (KI) befasst. Mit einem Team von knapp 30 Mitarbeiter*innen setzen wir uns dafür ein, dass solche Technologien Menschenrechte, Demokratie und Nachhaltigkeit stärken, statt sie zu schwächen. Dazu tragen wir mit politischen Kampagnen, Lobby-Arbeit, journalistischen Recherchen, Forschung und Technikentwicklung bei.

Wir wollen noch mehr Menschen erreichen und den öffentlichen Druck auf die Politik erhöhen. Dafür suchen wir Verstärkung!

Du möchtest dich für das Gemeinwohl einsetzen und zu einem der spannendsten Themen unserer Zeit arbeiten? Dann werde Teil unseres Teams!

Deine zukünftige Rolle

Wir suchen eine*n Campaigner*in mit mehrjähriger Berufserfahrung in der NGO-Welt, die/der Lust hat, das Campaigning bei AlgorithmWatch strategisch weiterzuentwickeln und Kampagnen zu entwerfen und umzusetzen. Wir wollen mit unseren Botschaften mehr Menschen erreichen und so den öffentlichen Druck auf die Politik erhöhen. Unser politisches Ziel ist, unsere Grundrechte im Angesicht von immer mehr Automatisierung zu schützen. Du arbeitest eng mit Kolleg*innen in den Teams Outreach, Policy & Advocacy und Fundraising zusammen und bist direkt der Geschäftsführung unterstellt.

Bisher haben wir mit unseren Kampagnen unter anderem die Nerven der Schufa blank gelegt, die Schweizer Bundesbahnen dazu gezwungen, ihre Kund*innen nicht mittels Biometrie zu überwachen und dafür gesorgt, dass auch Instagram gesetzlich dazu verpflichtet ist, Daten über seine Algorithmen herauszurücken. Jüngst haben wir publik gemacht, wie lausig Microsofts KI arbeitet und wie das die Integrität demokratischer Wahlen gefährdet.

Auf diese Erfolge kannst du aufbauen. Zugleich sind wir sehr offen für neue Formate und Strategien. Du wirst in Deutschland und auf EU-Ebene arbeiten, und auch mit dem Schweizer Team. Wir arbeiten hauptsächlich online, wollen aber – wenn es passt – auch vor Ort Aktionen umsetzen.

Mit deiner Unterstützung wollen wir:

  • unsere Strategie dafür weiterentwickeln, wie wir Kampagnen einsetzen, um Vision und Mission von AlgorithmWatch zu verwirklichen
  • ein Outreach-Programm konzipieren, um die richtigen Zielgruppen für die AlgorithmWatch-Community anzusprechen, in Zusammenarbeit mit dem Team PR & Outreach
  • Online-Petitionstools, Datenspende-Apps und andere Online-Werkzeuge (weiter-)entwickeln und nutzen, um erfolgreiche Kampagnen zu ermöglichen

Als Senior Campaign Manager*in bei AlgorithmWatch

  • entwickelst du Struktur und Strategie für Kampagnen bei AW und AWCH
  • verantwortest du Kampagnen und arbeitest dabei mit deinen Kolleg*innen aus den Teams Outreach, Policy & Advocacy und Fundraising zusammen
  • entwickelst du Botschaften und Forderungen und verfasst Texte für Mailings, Materialien und Webseiten für verschiedene Zielgruppen
  • repräsentierst du AlgorithmWatch souverän gegenüber Partner*innen, Medien und Politik
  • lotest du aus, mit welchen Organisationen wir zusammenarbeiten sollten und schmiedest Bündnisse
  • erfasst und analysierst du die Kampagnenergebnisse als Teil des Reportings mit Tools wie Matomo und Sprout

Das bringst du mit

  • mehrjährige Erfahrung in der Kampagnenarbeit und/oder in den Feldern Advocacy, Kommunikation und Beteiligung
  • Initiative und Tatendrang sowie Kreativität bei der Umsetzung von Kampagnen
  • Erfahrung im Projektmanagement: du behälst den Überblick in komplexen Strukturen und kannst Prioritäten setzen
  • Spaß an Aufbauarbeit mit viel Freiraum
  • einen prägnanten, motivierenden und zielgruppenorientierten Schreibstil auf Deutsch und Englisch
  • Vertrautheit mit dem Thema Menschenrechten im digitalen Zeitalter und idealerweise Künstliche Intelligenz
  • ausgeprägtes politisches Urteilsvermögen und die Fähigkeit, einen Schritt vorauszudenken
  • Teamgeist und erste Führungserfahrung

Hilfreich sind:

  • Erfahrung mit Kampagnen-relevanter Software wie Petitionstools oder CRM
  • Erfahrung mit der Zusammenarbeit mit externen Dienstleister*innen (z. B. Gestaltung, Softwareentwicklung, Petitionsplattformen etc.)
  • Bereitschaft, für Aktionen deutschlandweit oder ins benachbarte Ausland (z. B. nach Brüssel) zu reisen

Wir bieten dir

  • die Möglichkeit, mit uns zu den spannendsten und aktuellsten Themen KI, algorithmische Systeme und digitale Menschenrechte zu arbeiten – und damit die Chance, zusammen mit Expert*innen die Gesellschaft direkt mitzugestalten
  • Eine Vergütung von 4.400 Euro Arbeitnehmer*innenbrutto/Monat (bei Vollzeit).
  • Ein zunächst auf 3 Jahre befristeter Vertrag über eine Teilzeit- oder Vollzeitstelle mit 30–40 Wochenstunden. Wir streben eine Weiterbeschäftigung an.
  • Flexi­ble Arbeits­zeitmodelle und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, 30 Tage Urlaub, Überstunden werden mit Freizeitausgleich abgegolten, Möglichkeit der betrieblichen Altersvorsorge, Mobilitätspauschale.
  • Ein Kampagnen-Budget, das du mitverwaltest.
  • Du bist Teil eines Netzwerks aus zivilgesellschaftlichen Partnerorganisationen, Wissenschaftler*innen und Entscheidungsträger*innen.
  • Individuelle Fortbildungen und Teamtrainings.

Um ein wertschätzendes, harmonisches Arbeitsklima zu schaffen, haben wir in unserem Leitbild Werte und Prinzipien definiert, die deinen Arbeitsalltag prägen werden.

Neugier geweckt? Dann bewirb dich!

Chancengerechtigkeit ist uns wichtig, wir streben eine ausgewogene und vielfältige Zusammensetzung unseres Teams und unserer Leitungsgremien an. Wir ermutigen besonders Personen mit familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte, Black People und People of Color, Menschen, die sich zu LGBTIQ* zählen, oder Menschen, die Diskriminierung erfahren (haben), sich bei uns zu bewerben. Schreib uns, falls wir etwas an diesem Einstellungsprozess verbessern sollten, um ihn inklusiver zu machen.


Du begeisterst dich für unsere Ziele und hast Lust, Teil unseres Teams zu werden? Du möchtest uns näher kennenlernen? Auch wenn nicht alle Aspekte aus der Ausschreibung auf dich zutreffen – bewirb dich trotzdem!

Bitte sende uns die folgenden Unterlagen per E-Mail bis spätestens zum 7. Februar 2024 an jobs@algorithmwatch.org (ohne Foto, ohne Angaben zum Alter und Familienstand):

  • ein kurzes Motivationsschreiben und deinen Lebenslauf
  • eine aussagekräftige Arbeitsprobe (etwa ein Kampagnen-Konzept, eine Kampagnenwebsite, ein Mailing, eine Pressemitteilung oder Ähnliches) mit einer kurzen Erklärung dazu, welchen Anteil du daran hattest
  • dein mögliches Startdatum

Wir melden uns mit einer kurzen Bestätigung. Dann hörst du innerhalb von zwei Wochen von uns, wenn dein Profil gut zu uns passt und wir dich kennenlernen möchten. Wir werden laufend zu Interviews einladen. Bei Fragen freut sich unser Geschäftsführer Matthias darauf, sie zu beantworten (jobs@algorithmwatch.org). Die Vorstellungsgespräche finden vor Ort oder via Videocall statt. Reisekosten für die Bewerbungsgespräche übernehmen wir, sofern sie nicht von der Arbeitsagentur getragen werden (innerhalb Deutschlands bzw. in einem angemessenen Rahmen).

Mit deiner Bewerbung gehen wir datenschutzkonform um. Weitere Informationen erhältst du unter unserer Datenschutzerklärung.