Digital Autonomy Policy Brief #8: Automatisiertes
Personalmanagement
und Selbstbestimmung

Der neue Policy Brief des Digital Autonomy Hub zeigt auf, wie Arbeitnehmende angesichts zunehmend automatisierter Personalmanagementsysteme für ihre Rechte einstehen können.
Foto von Tiger Lily: https://www.pexels.com/de-de/foto/arbeiten-manner-industrie-stehen-4483772/

Wer bestimmt eigentlich, wie ich arbeite? Automatisierte Personalmanagementsysteme halten verstärkt Einzug in die digitalisierte Arbeitswelt und ihr Einsatz wirft für Beschäftigte vermehrt Fragen wie diese auf. In diesem Policy Brief stellen wir dar, welche Rechte insbesondere für Arbeitnehmer*innen und Betriebsräte im betrieblichen Umgang mit personalisierten Daten bereits heute bestehen und an welchen Stellen sie, u.a. auch für Plattformarbeiter*innen, dringend erweitert werden sollten.

Mehr über das Digital Autonomy Hub und weitere Policy Briefs finden Sie hier.

Der Policy Brief des Digital Autonomy Hubs erscheint vierteljährlich und verfolgt das Ziel, Impulse und Denkanstöße zu geben. Er soll der (Fach-)Öffentlichkeit, politischen Entscheidungsträger*innen, der Zivilgesellschaft und der Wissenschaft die aus diesem Netzwerk hervorgegangenen Erkenntnisse zugänglich machen und aktuelle Regulierungsansätze kritisch hinterfragen.

Lesen Sie mehr zu unserer Policy & Advocacy Arbeit zum Digital Autonomy Hub.