SustAIn: Der Nachhaltigkeitsindex für Künstliche Intelligenz

Wie nachhaltig ist Künstliche Intelligenz? Wir wissen, dass in der Entwicklung und Anwendung von KI viel Energie benötigt wird, dass Menschen als sogenannte Clickworker unter sehr schlechten Arbeitsbedingungen Trainingsdatensätze für KI-Systeme bearbeiten und diese nicht selten bestehende Diskriminierungsmuster verstärken. Angesichts einer steigenden Zahl an KI-Systemen, braucht es daher dringend eine Diskussion, wie KI nachhaltiger gestaltet werden kann. Hier setzt unser Projekt SustAIn an.

Veröffentlichung: Jetzt anmelden zum Online-Launch-Event am 28. Juni, 10:00 Uhr, auf dem wir die erste Ausgabe des SustAIn-Magazins vorstellen werden!
>> Infos & Anmeldung

Eine nachhaltige KI ist aus unserer Perspektive vorhanden, wenn Entwicklung und Einsatz dieser Systeme die planetaren Grenzen respektiert, keine problematischen ökonomischen Dynamiken verstärkt und den gesellschaftlichen Zusammenhalt nicht gefährdet. Wir berücksichtigen also die drei zentralen Säulen der Nachhaltigkeit: Ökologie, Soziales und Ökonomie. Denn nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung kann nur in einer sozial gerechten Gesellschaft stattfinden und beide sind an den Schutz der planetaren Grenzen gebunden. Zudem stützt sich SustAIn auf die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs), die 2015 von den UN-Mitgliedsstaaten verabschiedet wurden.

Im Rahmen von SustAIn arbeiten wir an Instrumenten, mit denen sich die Nachhaltigkeit von KI-Systemen in der Praxis bewerten lässt. Wir zeigen auf, wie KI nachhaltiger gestaltet werden kann und sprechen Politikempfehlungen aus. Grundlage für diese Arbeit ist ein von uns entwickeltes Kriterien- und Indikatorenset, mit dem wir die Nachhaltigkeit von KI bewerten. Unser Ziel ist es, Organisationen für die Nachhaltigkeit ihrer KI-Systeme zu sensibilisieren und ihnen Tools an die Hand zu geben, mit denen sie Bericht erstatten und ihre KI-Systeme nachhaltiger gestalten können. In Fallstudien werden wir KI-Anwendungen in Sektoren wie Energie, Mobilität und Online-Konsum untersuchen, die für Nachhaltigkeit besonders relevant sind, und beurteilen, welche Potenziale sie haben, zu mehr Nachhaltigkeit beizutragen.

Mit SustAIn verfolgen wir das Ziel, die Nachhaltigkeitspotenziale von Künstlicher Intelligenz in der Praxis auszuschöpfen. Daher suchen wir in regelmäßig stattfindenden Sustainable AI Labs den Austausch mit Organisationen, Entwickler·innen, Anwender·innen etc., um über die Nachhaltigkeit von KI zu informieren und unsere Instrumente auf ihre Praxistauglichkeit zu prüfen. Einmal pro Jahr veröffentlichen wir einen Sustainable AI Report (erstmalig 2022).

Publikationen

Rohde, F.; Wagner, J.; Reinhard, P.; Petschow, U.; Mayer, A.; Voss, M.; Mollen, A. (2021):
​Nachhaltigkeitskriterien für künstliche Intelligenz. Entwicklung eines Kriterien- und Indikatorensets für die Nachhaltigkeitsbewertung von KI-Systemen entlang des Lebenszyklus,

Schriftenreihe des IÖW 220/2021, Berlin (PDF)

Rohde, F., Gossen, M., Wagner, J., & Santarius, T. (2021):
Sustainability challenges of Artificial Intelligence and Policy Implications.

Ökologisches Wirtschaften, Fachzeitschrift, 36(O1), 36-40 (PDF)

Projektmanagerin

Anne Mollen

mollen@algorithmwatch.org

Projektpartner