Leonard Haas

Ehemaliger studentischer Mitarbeiter

Foto: Julia Bornkessel, CC BY 4.0

Leonard Haas arbeitete als studentischer Mitarbeiter bei AlgorithmWatch und war bis April 2022 für die Konzeption, Weiterentwicklung und Pflege des AI Ethics Guidelines Global Inventory mitverantwortlich. Er studiert im Master Sozialwissenschaften an der Humboldt Universität Berlin und hält zwei Bachelorabschlüsse von der Universität Leipzig in Digital Humanities und Politikwissenschaften. Sein Forschungsschwerpunkt bildet die Automatisierung der Arbeit und des Regierens. Außerdem interessiert er sich für Allgemeinwohl-orientierte Datenpolitik und Arbeitskämpfe in der Tech-Branche.

Beiträge für AlgorithmWatch

Gilles Lambert | Unsplash

Publikation, 24. Januar 2022

Digital Autonomy Policy Brief #4 – Digitale Selbstbestimmung

Im vierten Digital Autonomy Policy-Brief legen wir dar, warum wir die Diskussion über digitale Selbstbestimmung befürworten, warum wir dringend eine Abgrenzung vom Begriff der „digitalen Souveränität“ brauchen, welche digitalpolitischen Leitlinien sich hieraus ergeben und wie eine neue Bundesregierung diese ab sofort umsetzen sollte.

Weiterlesen
Eric Kilby| flickr

Story, 29. April 2020

Im Reich der Papiertiger – Von “ethischer KI” und zahnlosen Richtlinien

Vor einem Jahr hat AlgorithmWatch begonnen, Richtlinien für "ethische KI" in einem Verzeichnis zusammenzustellen. Von den mehr als 160 Richtlinien, die wir inzwischen in unserem komplett überarbeiteten AI Ethics Guidelines Global Inventory erfasst haben, verfügt nur ein Bruchteil über angemessene Aufsichts- und Durchsetzungsmachnismen. Die überwältigende Mehrheit stammt aus dem globalen Norden.

Weiterlesen