News

AlgorithmWatch diskutiert auf Einladung Facebooks Pläne für globales Oversight Board

AlgorithmWatch wird in der kommenden Woche auf Einladung von Facebook bei einem Workshop mit Vertreter*innen der Firma und weiteren externen Beteiligten darüber diskutieren, ob und wie ein von Facebook einberufenes Gremium dafür sorgen könnte, die Löschpraktiken des Unternehmens zu beaufsichtigen.

In einer Reihe von Beiträgen hatte Facebook-Chef Mark Zuckerberg seit November 2018 dargelegt, welche Pläne das Unternehmen hat (alle Texte auf Englisch):

Einerseits heißt AlgorithmWatch es ausdrücklich gut, dass Facebook sich der Diskussion über seine Löschpraxis stellt. Warum wir andererseits sehr skeptisch sind, dass die von Facebook vorgeschlagenen Pläne wirklich dazu beitragen können, die bestehenden Probleme zu lösen, haben wir hier dargelegt:

Warum Zuckerbergs „Unabhängiger Beirat” ins Leere laufen wird (aber einige seiner Ideen diskutierenswert sind)

Um mehr über Facebooks Initiative zu erfahren und unsere Bedenken vorzubringen, haben wir uns entschieden, am Workshop am 24. und 25. Juni teilzunehmen. Er ist Teil eines Prozesses, in dem Facebook Expert*innen konsultiert, um Reaktionen auf die Pläne zu bekommen:

Um am Workshop teilzunehmen, musste AlgorithmWatch eine Verschwiegenheitserklärung unterzeichnen. Sie ist allerdings auf Details zu konkreten Inhalten beschränkt, die im Workshop im Rahmen von Fallstudien diskutiert werden sollen. Sollte es Ergebnisse geben, die eine Berichterstattung rechtfertigen, werden wir sie hier veröffentlichen.

AlgorithmWatch erhält kein Honorar für die Workshop-Teilnahme. Am Abend des ersten Workshop-Tags sind die Teilnehmer*innen zu einem Abendessen eingeladen, an dem wir voraussichtlich teilnehmen werden.


Foto von Con Karampelas auf Unsplash

Veröffentlicht: 19. 6. 2019
Kategorie: News

Kommentieren

Your email address will not be published. Required fields are marked *

AlgorithmWatch wird gefördert durch