Mira Zimmermann

Praktikantin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Januar - März 2021)

Mira studiert Kulturwissenschaften und Digitale Medien an der Leuphana Universität Lüneburg und war bei AlgorithmWatch als Praktikantin im Bereich Öffentlichkeitsarbeit tätig. In ihrem Studium beschäftigt sie sich u.a. mit gesellschaftlichen Diskriminierungsmechanismen und wie diese durch algorithmische Prozesse verstärkt werden. Im akademischen wie auch im privaten Kontext interessiert Mira die Frage nach der ethischen Verantwortung von Algorithmen, insbesondere mit Blick auf Konsumverhalten und Werbung im digitalen Kapitalismus. Ihr Wunsch, die gesellschaftlichen Auswirkungen von Algorithmen verständlich und sichtbar zu machen, hat sie zu AlgorithmWatch gebracht.

Beiträge für AlgorithmWatch

Interview, 11. März 2021

KI und Nachhaltigkeit: Ein Index statt “Gerede und magisches Denken”

Das neue AlgorithmWatch-Projekt SustAIn hat ein ehrgeiziges Ziel: einen Nachhaltigkeitsindex für Künstliche Intelligenz zu entwickeln. Im Forschungsverbund mit dem Distributed AI Laboratory an der TU Berlin und dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung erarbeiten wir Kriterien, mit denen wir die Nachhaltigkeit von KI-basierten Anwendungen bewerten können. Projektmanager Jens Ohlig erzählt im Interview mit Mira Zimmermann mehr über das Projekt, seiner Liebe zu Daten und was passiert, wenn Hacker·innen auf Nachhaltigkeits-Expert·innen treffen.

Weiterlesen