Positionen

Lesen Sie hier Stellungnahmen von AlgorithmWatch zu laufenden politischen Entwicklungen und Regulierungsprozessen rund um automatische Entscheidungsprozesse, Big Data und digitale Plattformen.

Facebook macht dicht: Forschung braucht Zugang zu Plattformen

AlgorithmWatch sah sich gezwungen, ein Datenspende-Projekt zu beenden, um nicht zu riskieren, von Facebook verklagt zu werden. In unserem offenen Brief, der von 6.126 Personen sowie 36 zivilgesellschaftlichen und wissenschaftlichen Organisationen unterzeichnet wurde, fordern wir einen Digital Services Act, der Forschung zu Plattfromen im öffentlichen Interesse schützt und den Zugang zu Daten von Online-Plattformen rechtlich garantiert.

Unsplash

23. September 2021

Digitale Selbstbestimmung und die Bundestagswahl 2021: Der Digital Autonomy Hub skizziert eine mensch-zentrierte Digitalpolitik nach der Wahl

Mit Blick auf die Bundestagswahl 2021 hat der Digital Autonomy Hub, der gemeinsam von AlgorithmWatch und der Gesellschaft für Informatik koordiniert wird, die Positionen der Parteien zur digitalen Selbstbestimmung geprüft – und fordert digitalpolitische Weichenstellungen für die kommende Legislaturperiode.

Weiterlesen

23. August 2021

Wir unterstützen den Bündnisaufruf von LobbyControl für mehr Lobbytransparenz!

AlgorithmWatch schließt sich dem Bündnisaufruf von LobbyControl an. Gemeinsam mit über 50 anderen Organisationen fordern wir einen Lobby-Fußabdruck für alle Gesetze, die Reform und Begrenzung der Parteienfinanzierung und die Offenlegung aller Lobbykontakte der deutschen Bundesregierung.

Weiterlesen

5. August 2021

Entwurf der EU-Kommission für eine KI-Verordnung: Die EU muss ihren eigenen Ansprüchen in Bezug auf Governance und Durchsetzung gerecht werden

Die Europäische Kommission hat im April 2021 einen Regulierungsvorschlag für Anwendungen Künstlicher Intelligenz vorgelegt. Lesen Sie unsere Stellungnahme zum Vorschlag der Kommission, die im Rahmen des offiziellen öffentlichen Konsultationsverfahrens eingereicht wurde.

Weiterlesen

7. Juni 2021

Offener Brief: Wir fordern ein weltweites Verbot von Technologien zur biometrischen Erkennung

AlgorithmWatch und AlgorithmWatch Schweiz schließen sich 177 zivilgesellschaftlichen Organisationen, Aktivist·innen und Expert·innen auf der ganzen Welt an, um ein vollständiges Verbot des Einsatzes von Gesichtserkennungs- und biometrischen Fernerkennungs-Technologien zu fordern, die Massenüberwachung und gezielte diskriminierende Überwachung ermöglichen.

Weiterlesen
Reclaim your face

Kampagne, 4. Mai 2021

Reclaim Your Face – Europäische Bürgerinitiative für ein Verbot von biometrischer Massenüberwachung

Zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen aus ganz Europa, darunter AlgorithmWatch und AlgorithmWatch Schweiz, haben sich zu einer Koalition gegen Massenüberwachung zusammengeschlossen. Fordern Sie jetzt mit uns ein Verbot von biometrischen Überwachungstechnologien, wie z.B. dem Einsatz von automatischer Gesichtserkennung an öffentlichen Plätzen!

Weiterlesen
Farnoosh AbdollahiUnsplash

3. Mai 2021

AlgorithmWatchs Antwort auf die Pläne der EU-Kommission zur Regulierung von Künstlicher Intelligenz – Ein großer Schritt mit großen Lücken

Am Mittwoch stellte die EU-Kommission ihren lang erwarteten Gesetzentwurf zur Regulierung von Künstlicher Intelligenz (KI) in Europa vor. Sehr wahrscheinlich wird dieses Gesetz die KI-Regulierung der nächsten Jahrzehnte maßgeblich prägen, nicht nur in Europa, sondern weltweit. Der Entwurf verfolgt das Ziel, Grundrechte zu schützen und gleichzeitig Innovationen im Feld der künstlichen Intelligenz zu fördern. Geplant…

Weiterlesen

16. Dezember 2020

Der Gesetzesentwurf des DSA ist ein guter Start. Seine Wirksamkeit muss sich noch beweisen.

AlgorithmWatch reacts to the release of the EU's Digital Services Act (DSA).

Weiterlesen
© DBT/Werner Schüring

4. November 2020

Stellungnahme zum Abschlussbericht der Enquete-Kommission “Künstliche Intelligenz”

Der Abschlussbericht der Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz ist eine hilfreiche Bestandsaufnahme, aber leider nicht viel mehr. Konkrete Vorschläge, was zu tun ist, fehlen weitgehend. Dabei liegen bereits zahlreiche Handlungsempfehlungen vor. Stellungnahme als PDF lesen Am Mittwoch, den 28. Oktober 2020, hat die vom Deutschen Bundestag eingesetzte Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz (KI) ihren Abschlussbericht vorgelegt. Auf mehr als…

Weiterlesen

30. Oktober 2020

Zivilgesellschaftliche Koalition fordert verbindliche Transparenzregeln für Online-Plattformen

Eine Koalition von 46 zivilgesellschaftlichen Organisationen und weltbekannten Wissenschaftlern fordert gemeinsam mit AlgorithmWatch und dem European Policy Centre verbindliche Transparenzregeln für Online-Plattformen. In einer heute veröffentlichten Erklärung drängen die Unterzeichner die Europäische Kommission, sinnvolle Transparenz in den Mittelpunkt ihres bevorstehenden Gesetzes über digitale Dienste (Digital Services Act) zu stellen. ?? Die Erklärung ist in englischer…

Weiterlesen

2. April 2020

Automatisierte Entscheidungssysteme und der Kampf gegen COVID-19 – unsere Position

Angesichts der weltweiten Ausbreitung des COVID-19-Virus fragen sich viele, ob und wie man Systeme automatisierter Entscheidungsfindung zur Eindämmung der Pandemie einsetzen kann. Lesen Sie 11 Positionen von AlgorithmWatch zum Einsatz von ADMS im Kampf gegen das Coronavirus.

Weiterlesen

2. März 2020

Den Menschen und dem Gemeinwohl dienen: 5 Forderungen zum Einsatz von KI im Personalmanagement

Wie können wir sicherstellen, dass KI-Anwendungen, die in Betrieben eingesetzt werden, den Menschen und dem Gemeinwohl dienen? Dieser Frage soll sich das KI-Observatorium widmen, das Arbeitsminister Hubertus Heil heute in Berlin eröffnet. Wir bei AlgorithmWatch haben schon jetzt einige sehr konkrete Antworten. Personalmanagement-Software, die sogenannte „People Analytics”-Fähigkeiten bietet – also die Möglichkeit, Leistungen und Potenzial…

Weiterlesen

23. Oktober 2019

Bericht der Datenethikkommission: Steilvorlage für die Zivilgesellschaft

Umfangreiche Regulierungsvorschläge für automatisierte Entscheidungen vorgelegt.

Weiterlesen

Kommentar, 26. März 2019

Güte gemeint

Das unlängst vorgestellte Gütesiegel des KI Bundesverbandes ist unzureichend. Es mangelt ihm an Schärfe, Deutlichkeit sowie mess- oder bezifferbaren Zielvorgaben.

Weiterlesen

11. Februar 2019

Offener Brief an Facebook: Für Transparenz und gegen Desinformation

Zusammen mit mehr als 30 weiteren Organisationen hat AlgorithmWatch den Offenen Brief von Mozilla an Facebook unterzeichnet. Darin fordern wir, dass Facebook sein Versprechen einlöst und im Vorfeld der EU-Parlamentswahlen 2019 mehr Transparenz in der politischen Werbung schafft.

Weiterlesen

Kommentar, 26. Januar 2019

Die Auslassungen der hyperventilierenden Medien

Ein Kommentar von Sebastian Gießler und Matthias Spielkamp Der Artikel Die Lügen der hyperaktiven Cyborgs (SZ vom 25. Januar) gibt sich aufklärerisch zum Thema Desinformation, doch er bedient nur bequeme Ressentiments. SZ-Autor Max Muth konstatiert zwar gleich im ersten Absatz „Wie groß das Problem tatsächlich ist, blieb aber unklar“, was die Hoffnung aufkeimen lässt, es…

Weiterlesen

17. November 2018

Warum Zuckerbergs „Unabhängiger Beirat” ins Leere laufen wird (aber einige seiner Ideen diskutierenswert sind)

Plötzlich ist Mark Zuckerberg ein Fan der Regulierung sozialer Medien. Was stimmt da nicht?

Weiterlesen

3. Juli 2017

Diskriminierung hängt nicht vom Medium ab

AlgorithmWatch-Mitgründerin Lorena Jaume-Palasí kommentiert die Pläne von Bundesjustizminister Heiko Maas, eine Digitalagentur – eine Art Algorithmen Behörde – schaffen zu wollen.

Weiterlesen

22. März 2017

3. Arbeitspapier: Unsere Antworten zur Anhörung zu „Künstlicher Intelligenz“ des Ausschusses Digitale Agenda

Unsere Antworten auf den Fragenkatalog der Bundestag-Fraktionen stellen gleichzeitig unser 3. Arbeitspapier dar.

Weiterlesen