#arbeit

republica GmbH | flickr | CC BY-SA 2.0

Blog, 1. Juni 2022

Unsere #rp22-Sessions: AlgorithmWatch auf der re:publica 22

Es ist wieder soweit: Vom 8. bis zum 10. Juni findet die re:publica Berlin statt. AlgorithmWatch ist mit drei Sessions vertreten. Die Themen: KI und Nachhaltigkeit, digitale Verwaltung sowie gemeinwohlorientierte Digitalpolitik.

Weiterlesen

Hintergrundtext, 20. Mai 2021

Was ist automatisiertes Personalmanagement?

Der Hintergrundtext liefert eine Einführung und eine Begriffsklärung zum Einsatz von algorithmische Systemen in Personalmanagement und geht unter anderem auf die Unterscheidung zwischen deskriptiven, prädiktiven und präskriptiven ADM-Systemen ein.

Weiterlesen

Working paper, 7. Mai 2021

KI-basierte Systeme für das Personalmanagement – was ist fair, was ist erlaubt?

Zusammenfassung der Ergebnisse des Forschungsprojekts „Automatisiertes Personalmanagement und Mitbestimmung“

Weiterlesen

Gutachten, 28. Februar 2020

Arbeitsrechtliche Aspekte und Beschäftigtendatenschutz

KI-gestützte Automatisierungsverfahren sollen Aufgaben im Personalmanagement übernehmen, die bislang Menschen vorbehalten waren. Schon jetzt haben Beschäftigte das Recht auf mehr Informationen über die Funktionsweise dieser Systeme, als die Anbieter bereit sind mitzuteilen.

Weiterlesen

Leitfaden, 28. Februar 2020

Überprüfung essenzieller Eigenschaften KI-basierter Systeme für Betriebsräte und andere Personalvertretungen

Die Automatisierung des Personalmanagements (Human Resources, Kurzform: HR) wird in Unternehmen weiter voranschreiten. Das bietet einerseits neue Chancen, andererseits birgt es auch Konfliktpotenzial im Betrieb. Denn diese Automatisierung wird die Organisation von Arbeit verändern und damit tiefgreifend die Unternehmensstruktur beeinflussen. Das macht die Einführung und Weiterentwicklung dieser Systeme zu einem wichtigen Thema für Betriebs- und Personalräte. Dieser Leitfaden soll Mitglieder dieser Interessenvertretungen in die Lage versetzen, den Prozess kompetent zu gestalten.

Weiterlesen

Gutachten, 28. Februar 2020

People Analytics muss den Menschen zugutekommen

In seinem Gutachten entwickelt Michele Loi vom Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte der Universität Zürich Empfehlungen dafür, wie Systeme zum automatisierten Personalmanagement ethisch angemessen eingesetzt werden können.

Weiterlesen

Publikation, 7. Februar 2020

Webdossier: Automatisiertes Personalmanagement und Mitbestimmung

Immer mehr Unternehmen setzen KI-basierte Systeme für das Personalmanagement ein, um Beschäftigte zu überwachen und zu bewerten. Mithilfe dieser sogenannten „People Analytics“-Verfahren werden mitunter Entscheidungen darüber getroffen, Mitarbeiter·innen zu fördern und sogar zu entlassen. Daher braucht es klare Regeln – aber Beschäftigte müssen auch selbst dafür sorgen, die Funktionsweise hinter den Systemen besser verstehen und beurteilen zu können.

Weiterlesen

Gutachten, 1. November 2019

Bestehende und künftige Regelungen des Einsatzes von Algorithmen im HR-Bereich

Der Einsatz neuer Technologien verändert das rechtliche Gefüge, in dem Unternehmen, Arbeitnehmern und deren Vertreter agieren und erfordert stellenweise, dass der Gesetzgeber tätig wird. Kai v. Lewinski, Raphael de Barros Fritz und Katrin Biermeier beleuchten in einem ihrem Gutachten die geltenden Regelungen für den Einsatz von Algorithmen in der Arbeitswelt und mögliche künftige Normierungsstrategien aus einer juristischen Perspektive.

Weiterlesen